Am Samstag im Sprint konnte ich mich nicht für die Finalläufe qualifizieren. In dem 15km Rennen am Sonntag war ich weit von der Leistung entfernt, die ich erbringen kann. Die weichen Schneeverhältnisse in Lahti sind mir zudem sicher nicht gerade entgegen gekommen.

Am kommenden Wochenende steht der Engadiner Skimarathon mit dem Nachtsprint am Freitag an. Ich wünsche, dass ich ein gutes Rennen laufen kann und ein gutes Resultat, wie letztes Jahr zeigen kann.

Die Zeit wird die Enttäuschung an den olympischen Spielen in Sochi wettmachen. Ich werde mir neue Ziele setzen, eine neue Herausforderung suchen und schauen was die Zukunft bringen wird.